Erste Schritte im Sterbefall

Erste Schritte im Sterbefall

Erste Schritte im Sterbefall

Was tun im Sterbefall?

Ob jemand plötzlich und unerwartet, im hohen Alter oder nach langer Krankheit verstirbt, ändert nichts am Trauerschmerz. Wir begleiten und beraten Sie in dieser schweren Zeit. Unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben sorgen wir für die Überführung des Verstorbenen und leiten alle weiteren Schritte ein. Auf Wunsch ermöglichen wir Ihnen eine individuelle Abschiednahme unabhängig vom Sterbeort.

Sterbefall | Erste Schritte im Sterbefall | Sebastian Schlüter erläutert in einem Sterbefall den Angehörigen die ersten Schritte und stellt Ihnen alle wichtigen Informationen zusammen. | Bestattungshaus Ludger Schlüter

Abläufe an verschiedenen Sterbeorten

Bitte informieren Sie in jedem Fall zuerst einen Arzt, der den Tod feststellt. Erst dann dürfen wir als Bestatter tätig werden und den Verstorbenen überführen und versorgen. Beratungsgespräche können bei Ihnen oder in unserem Bestattungshaus stattfinden.

Zuhause

  1. Arzt rufen (behandelnder Arzt, Ärztlicher Not-/Rettungsdienst)
  2. Arzt stellt Totenschein aus
  3. direkte Abschiednahme
  4. Kontaktaufnahme zum Bestatter
  5. Entgegennahme des Totenscheins und Überführung des Verstorbenen
  6. persönliches Beratungsgespräch im Bestattungshaus oder zuhause

Krankenhaus

  1. behandelnder und/oder diensthabender Arzt stellt den Totenschein aus
  2. Abschiednahme der Familienangehörigen möglich
  3. Kontaktaufnahme zum Bestatter
  4. Verwaltung übergibt alle notwendigen Dokumente an den Bestatter
  5. Überführung des Verstorbenen in Absprache mit Familie und Krankenhaus
  6. persönliches Beratungsgespräch im Bestattungshaus oder zuhause

Seniorenheim/Hospiz

  1. Arzt wird in der Regel durch die Mitarbeiter in Rücksprache mit Angehörigen informiert
  2. Arzt stellt Totenschein aus
  3. Abschiednahme der Familienangehörigen möglich
  4. Kontaktaufnahme zum Bestatter
  5. Verwaltung übergibt alle notwendigen Dokumente an Bestatter
  6. Überführung des Verstorbenen in Absprache mit der Familie und der jeweiligen Einrichtung
  7. persönliches Beratungsgespräch im Bestattungshaus oder zuhause

Welche Unterlagen werden im Sterbefall benötigt?

Laden Sie sich unsere umfassende Übersicht herunter.

Welche Unterlagen werden im Sterbefall benötigt?

Laden Sie sich unsere umfassende Übersicht herunter.

Sterbefall | Todesfallermittlungsverfahren | Der ermittelnde Polizeibeamte übergibt ein Hinweisschreiben an die Angehörigen. | Bestattungshaus Ludger Schlüter

Sonderfall Todesermittlungs-
verfahren

Bei unklaren und nicht natürlichen Todesfällen ist die Kriminalpolizei zuständig. Kriminalbeamte sichern den Sterbeort, ermitteln die Identität und die Todesursache des Verstorbenen. Erst nach Abschluss der Ermittlungen bzw. Freigabe des zuständigen Staatsanwaltes, kann der Bestatter den Verstorbenen in seine Obhut nehmen. Je nach Umfang der Ermittlungen kann die Freigabe einige Tage dauern. Wir lassen Sie in dieser Ausnahmesituation nicht allein, sondern stehen Ihnen jederzeit beratend zur Seite.

Im Trauerfall sind wir jederzeit für Sie erreichbar.

Wir stehen Ihnen bei und kümmern uns um alles, was zu tun ist.

Im Trauerfall sind wir jederzeit für Sie erreichbar.

Wir stehen Ihnen bei und kümmern uns um alles, was zu tun ist.

Nach oben scrollen